Das treibt uns an

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen. 

Unsere Grundwerte sind Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Wir wollen eine Gesellschaft, die frei ist von Diskriminierung und Unterdrückung. Wir wollen ein Bildungssystem, das jede:n mitnimmt und Chancen für die Zukunft schafft. Wir wollen eine Arbeitswelt, in der es sichere Jobs und gute Löhne für alle gibt.

Wir sind der Meinung, dass es keine Rolle spielt, woher Du kommst – sondern wohin Du willst! Und damit das auch funktioniert, befürworten wir einen starken Solidarstaat, der das Geld bei denen einnimmt, die mehr als genug haben, und damit diejenigen fördert, die Unterstützung benötigen.

Die nächsten Jahre sind entscheidend für Klimawandel, Digitalisierung und den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Deshalb geben wir uns nicht mit einfachen Antworten zufrieden und stehen für einen echten Politikwechsel.

Gleichstellung


Menschen werden nicht nur auf Grund des Geschlechts benachteiligt. Dies ist nur eine der Ebenen auf denen Menschen Diskriminierung erfahren. Herkunft, Hautfarbe oder Migrationshintergrund, finanzielle Situation, also Klasse, oder Sexualität sind auch Grund für Diskriminierung. Diese Ebenen lassen sich nicht simpel addieren, sondern beeinflussen und verstärken einander. 


Noch immer verdienen Frauen 21 Prozent weniger als Männer. Sie müssen fast drei Monate länger arbeiten, um auf das Jahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen. Diese strukturelle Diskriminierung verhindert eine vollständige Emanzipation. Das muss sich schnellstens ändern! Wir wollen, dass jeder Mensch die gleichen Chancen im Leben hat.

Ausbildung und Arbeit


Du hast die Schule geschafft! Und jetzt? Ob Ausbildung in einem spannenden Beruf oder Studium in dem Fach, das dich schon immer interessiert hat – die wohl aufregendste Entscheidung in deinem Leben muss ganz allein deine sein. Dein Weg darf nicht vom Einkommen deiner Eltern oder fehlenden Ausbildungsplätzen bestimmt werden. Die SPD kämpft deshalb für die Garantie auf einen Ausbildungsplatz für alle jungen Menschen.

Jedes Unternehmen soll zukünftig Nachwuchs ausbilden oder aber sich solidarisch an der Finanzierung der Ausbildungen beteiligen. Und damit sich Studierende aufs Lernen konzentrieren können, machen wir das BAföG endlich elternunabhängiger und bauen es zu einem Vollzuschuss aus. So musst du nach dem Studium nicht erst mal jahrelang deine BAföG-Schulden abbezahlen.

Diversität


Männer dürfen kein Blut spenden, wenn sie mit anderen Männern schlafen. Wenn ein Kind zwei Mütter hat, kann das bei der Geburt nicht offiziell eingetragen werden. Lebensentwürfe, die nicht mit dem konservativen Bild von Vater, Mutter, Kind übereinstimmen, haben es in Deutschland immer noch schwer. 


Das muss sich ändern. Und Menschen, die wegen ihrer Identität, Sexualität, Behinderung, Herkunft oder ihres Aussehens Hass ausgesetzt sind, müssen stärker davor geschützt werden. Wir wollen, dass Familien als solche gesehen werden, egal wie sie zusammengesetzt sind. Und wir wollen, dass Menschen selber über ihre Identität und ihr Geschlecht entscheiden können und kein Gericht oder Gutachten dafür nötig ist. Wir wollen echte Inklusion, mit gleichen Chancen am Arbeitsmarkt und dem gleichen Anspruch auf Lohn für Menschen mit Behinderungen. 

Umwelt


Ihr wart auf der Straße, habt demonstriert, euch eingebracht und seid laut geworden. Es waren junge Menschen, die der Welt in den letzten drei Jahren gezeigt haben, dass jetzt Zeit ist zu handeln. Der Klimawandel ist die wohl größte Herausforderung der Menschheit. 
Er bedroht unsere Ökosysteme, das globale Gleichgewicht – unser Zusammenleben. Doch jetzt ist noch Zeit umzusteuern. 

Wir wollen den menschengemachten globalen Temperaturanstieg durch den Treibhauseffekt auf 1,5 Grad Celsius begrenzen. Dafür muss Deutschland bis spätestens 2045 klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir die Stromgewinnung bis 2040 komplett auf erneuerbare Energien umbauen – und das ganz ohne Atomstrom. Die Klimakrise ist aber auch eine soziale Frage. Wir wollen deshalb die Wirtschaft sozial-ökologisch umbauen. Die Kosten des Klimawandels dürfen nicht auf den Einzelnen abgewälzt werden. Das System muss sich ändern, um den Planeten zu retten. 

Mobilität

 

Egal ob in der Stadt oder auf dem Land – wir alle wollen vor allem schnell, sicher und zuverlässig zur Arbeit, in die Uni oder am Wochenende in die Kneipe oder zum See kommen. Unsere individuelle Mobilität darf dabei weder am Geld noch an der Verfügbarkeit des öffentlichen Nahverkehrs scheitern. Und um die CO2-Emissionen im Verkehrssektor zu reduzieren und bald klimaneutral unterwegs zu sein, brauchen wir mehr Bus, Fahrrad und Bahn.


Die SPD will dafür überall und für alle einen Anschluss an den ÖPNV in der Nähe des Wohnorts ermöglichen. Busse und Bahnen in allen Kommunen klimaneutral umrüsten, gemeinsam genutzte, öffentliche Räume zugunsten von Radfahrenden, Fußgänger*innen und des ÖPNVs umstrukturieren und Projekte für die Einführung von 365 Euro Tickets schaffen.

Migration


Menschen ertrinken im Mittelmeer. Geflüchtetenlager brennen. Katastrophale Arbeitsbedingungen werden für billiges Fleisch und Spargel in Kauf genommen. Zwar gibt es immer wieder Lichtblicke der Humanität, wie die über 250 deutschen Städte, die sich sichere Häfen nennen, und europaweite Proteste gegen den Umgang mit Geflüchteten an den EU-Außengrenzen. 


Für uns ist klar: Kein Mensch ist illegal! Für alle Menschen müssen die gleichen Arbeitsstandards und Teilhaberegeln gelten, wenn sie in Deutschland leben und arbeiten. 

Wir wollen in einem Land leben, das Migration als Chance begreift und den Fokus auf die Vielfalt und Bereicherung legt. Deshalb fordern wir ein neues humanitäres und solidarisches Asylrecht, ohne Menschenrechtsverletzungen an den Außengrenzen, mit einer zügigen Verteilung von Geflüchteten auf die EU-Länder, ohne ungerechte Abschiebungen. Wir wollen legale Migrationswege stärken.